ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN

1. ALLGEMEINE BEDINGUNGEN UND KONDITIONEN

1. Diese Geschäftsbedingungen (nachfolgend „Geschäftsbedingungen“ genannt) gelten für eine Person (nachfolgend „Kunde“ genannt), die eine Bestellung beim Einkaufsvermittler UAB Cargolot mit dem Firmencode: 304840097, Adresse: A. Goštauto g. 8-342, LT-01108 Vilnius, (im Folgenden in den „Regeln“ als „Vermittler“ bezeichnet) auf der Plattform www.atvido.com

2. Durch die Anmeldung auf dem Internetportal www.atvido.com (nachfolgend „Portal“ genannt) erklärt er, die vorliegenden Geschäftsbedingungen gelesen und verstanden zu haben.

3. Bei der Registrierung und bei der Erteilung eines Auftrags auf der Website verarbeitet der Vermittler die vom Kunden angegebenen personenbezogenen Daten gemäß der Verordnung (EU) 2016/679 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 27. April 2016 zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten und zum freien Datenverkehr.

4. Die Übermittlung der persönlichen Daten des Kunden berechtigt den Vermittler nicht dazu, dem Kunden Mitteilungen zu senden, die über das hinausgehen, was erforderlich ist, um die Bestellung des Kunden zu erfüllen und die Lieferung auszuführen. Für den Erhalt von Direktmarketingmitteilungen ist die Einwilligung des Kunden in die Verwendung seiner personenbezogenen Daten erforderlich (indem er sich in seinem Konto für den Erhalt von Direktmarketingmitteilungen anmeldet). Es steht dem Kunden jederzeit frei, seine Zustimmung zur Verarbeitung seiner personenbezogenen Daten für Direktmarketingzwecke zu widerrufen (indem er sich in seinem Konto vom Erhalt solcher Mitteilungen abmeldet).

5. Soweit in diesen Bedingungen nicht geregelt, richtet sich das Verhältnis zwischen dem Vermittler und dem Kunden nach dem Recht der Republik Litauen.

2. ANNAHME UND TRANSPORT VON WAREN – AUFTRAGSERTEILUNG, AUSFÜHRUNG UND STORNIERUNG

6. Die Tätigkeit des Vermittlers besteht darin, Waren von ausländischen Verkaufsstellen entgegenzunehmen, zu lagern und auszuliefern, d. h. der Kunde bestellt selbst online Waren bei ausländischen Verkäufern, bezahlt den Verkäufer direkt und lässt die Waren in das Lager des Vermittlers im Ausland liefern. Sind die Waren des Auftraggebers in den ausländischen Lagern eingetroffen und ist die Zahlung eingegangen, übergibt der Vermittler die Waren des Auftraggebers an Kuriere, die sie in das Bestimmungsland liefern.

7. Um einen Auftrag für die Annahme und den Transport von Waren an den Vermittler zu erteilen, muss sich der Kunde (wenn er die Dienste des Vermittlers zum ersten Mal in Anspruch nimmt) auf der Website des Vermittlers unter der Rubrik „Mein Konto“ registrieren und das Registrierungsformular ausfüllen, indem er alle erforderlichen Daten korrekt angibt. Der Kunde kann sich nach erfolgreicher Registrierung auf der Website in sein Konto einloggen und mit den bei der Registrierung erstellten Zugangsdaten Aufträge zur Annahme und zum Transport von Waren erteilen.

8. Der Kunde kann sich hier mit der Preisliste der Dienstleistung vertraut machen: https://www.atvido.com/pricing/.

9. Der Kunde hat das Recht, seine Bestellung jederzeit zu stornieren. Dies kann formlos unter Angabe der Bestellnummer gegenüber dem Vermittler erfolgen. Hat der Auftragnehmer seine Tätigkeit bereits aufgenommen, so hat der Auftraggeber dem Auftragnehmer die Vergütung entsprechend dem Umfang seiner Tätigkeit zu zahlen.

3. KAUF, ANNAHME UND TRANSPORT VON WAREN – AUFTRAGSERTEILUNG, -AUSFÜHRUNG UND -STORNIERUNG

10. Der Vermittler bestellt und kauft Waren bei Händlern im VK (im Namen des Kunden), nimmt die Waren entgegen, lagert sie und liefert sie aus, was bedeutet, dass der Vermittler je nach Bestellung des Kunden einige oder sämtliche Schritte der Bestellung im Namen des Kunden ausführt, einschließlich der Suche nach den Waren, der Bezahlung der Waren und sonstiger mit der Bestellung verbundener Aufgaben. Der Zwischenhändler ist derjenige, der zwischen dem Verkäufer der Ware und dem Käufer (Auftraggeber) vermittelt. In diesem Zusammenhang gilt der Vermittler nicht als Verkäufer der Ware und ist nicht für die Qualität, die Verpackung und die ordnungsgemäße Lieferung der Ware an das Lager des Vermittlers im Ausland usw. verantwortlich, soweit dies mit der Beziehung zwischen Käufer und Verkäufer und nicht mit den vom Vermittler erbrachten Dienstleistungen zusammenhängt.

11. Der Kunde muss das Bestellformular auf der Website https://www.atvido.com/personal-shopper ausfüllen, um den Kauf und/oder die Lieferung von Waren zu bestellen. In diesem Formular muss der Kunde den Link zu dem gewünschten Produkt auf der Website einfügen sowie zusätzliche Informationen über die gewünschte Farbe, Größe und andere wichtige Informationen im Zusammenhang mit der Bestellung angeben. Nach Prüfung der Art, des Preises, der Größe und der sonstigen Einzelheiten des Produkts sowie der Dienstleistung der Lieferung der Ware in das Lager des Vermittlers oder an die vom Kunden angegebene Adresse macht der Vermittler dem Kunden ein Angebot über den Preis der Dienstleistungen des Vermittlers. Sobald der Vermittler die Bestätigung des Auftraggebers erhalten hat, bestellt er die Ware im Namen des Auftraggebers.

12. Der Kunde sollte sich darüber im Klaren sein, dass der Preis für die Dienstleistung des Vermittlers bei der Lieferung von Waren aus dem Vereinigten Königreich individuell berechnet wird. Der Vermittler ist nicht in der Lage, im Voraus eine allgemeine Preisliste zu erstellen, da sich die Abgaben, die den Gesamtpreis der Dienstleistung im Vereinigten Königreich beeinflussen, ständig ändern.

13. Damit der Vermittler bei Abgabe eines Angebots den Preis genau berechnen kann, muss der Kunde bei Abgabe der Anfrage möglichst genaue Angaben machen. Der Kunde ist verpflichtet, die von ihm gewünschten Produkte anzugeben, d.h. er hat die von ihm gewünschte Kombination anzugeben, die gewünschte Größe und Farbe anzugeben und sonstige Angaben mitzuteilen, die für die Ermittlung des vom Kunden gewünschten Produkttyps erforderlich sind.

14. Angebote werden an die von den Kunden angegebenen E-Mail-Adressen versandt; alle Preise sind in Euro angegeben. Das Angebot, das dem Kunden unterbreitet wird, ist einen Tag gültig. Voraussetzung ist, dass sich der Preis des Produkts im Online-Shop in diesem Zeitraum nicht ändert.

15. Äußert der Kunde nach mehr als einem Tag den Wunsch, die Ware auf der Grundlage des unterbreiteten Angebots zu kaufen, behält sich der Vermittler das Recht vor, das Angebot zu einem neuen Preis neu zu berechnen und erneut zu unterbreiten, wenn sich der Preis der Ware in der Zwischenzeit geändert hat oder der Preis der Dienstleistung unabhängig vom Willen des Vermittlers gestiegen ist.

16. Der Kunde ist davon in Kenntnis gesetzt worden, dass der Makler die Dienstleistung des Ankaufs und der Lieferung der Ware im Rahmen einer offenen Vermittlung in Übereinstimmung mit der litauischen Gesetzgebung durchführt und dass der Makler nicht für die Garantie der Neu- oder Gebrauchtwaren verantwortlich ist, die im Namen und im Auftrag des Kunden erworben werden.

17. Entsprechen die im Namen des Kunden gekauften und von ihm gewünschten Waren nicht seinen Erwartungen, erfüllen sie nicht die ihnen zugedachten Funktionen, sind sie mangelhaft oder treten die Mängel erst nach einer gewissen Zeit zutage, so stellt der Vermittler dem Kunden innerhalb der Gewährleistungsfrist eine Mitteilung zur Verfügung, um ihn bei der Rücksendung der Waren an den Verkäufer oder bei deren Umtausch zu unterstützen. Der Kunde ist sich darüber im Klaren, dass der Vermittler nicht für Mängel am Produkt, für den Austausch des Produkts und/oder für die Rückerstattung des Geldes verantwortlich ist. Der Vermittler antwortet so schnell wie möglich, spätestens jedoch innerhalb von 10 Werktagen auf Mitteilungen des Kunden über Fehlfunktionen oder Mängel des Produkts.

4. ZAHLUNGSVERFAHREN

18. Zahlung des angegebenen Preises für die Dienstleistungen des Vermittlers durch den Kunden mittels einer Visa- oder MasterCardZahlungskarte.

19. Der Kunde ist verpflichtet, die gekauften Waren, die an das Lager des Vermittlers geschickt werden, vor der Lieferung an das Lager des Vermittlers vollständig zu bezahlen. Der Kunde weiß und akzeptiert, dass der Vermittler nicht für Waren haftet, die nicht bezahlt wurden, bevor sie in das Lager des Vermittlers geliefert wurden. Die nicht bezahlten Waren werden vom Zwischenhändler nicht angenommen.

20. Der Kunde ist verpflichtet, die vom Vermittler in seinem Namen und nach seinen Wünschen bestellten Waren innerhalb einer Frist von einem Tag ab dem Tag zu bezahlen, an dem der Vermittler sein Angebot vorgelegt hat.

21. Im Falle einer Änderung des Preises der Ware im E-Shop zum Zeitpunkt der Gutschrift der Geldmittel des Kunden auf dem Bankkonto des Vermittlers hat der Vermittler das Recht, vom Kunden die Zahlung der Preisdifferenz zu verlangen, und der Kunde hat das Recht, sich einer solchen Preiserhöhung zu widersetzen. Wenn der Kunde gegen die Erhöhung des Preises für ein Produkt Einspruch erhebt, wird der Vermittler die Bestellung stornieren und dem Kunden innerhalb von 10 Werktagen die von ihm geleistete Zahlung zurückerstatten.

22. Zahlt der Auftraggeber dem Vermittler den Preis für die Ware, die der Vermittler ihm angeboten hat, nicht innerhalb eines Tages nach dem Tag, an dem der Vermittler sein Angebot abgegeben hat, so gilt das Angebot als ungültig. Hat der Kunde den Vermittler jedoch gemäß dem ihm unterbreiteten Angebot mehr als einen Tag später bezahlt, ist der Vermittler berechtigt, das Angebot neu zu berechnen und, wenn sich der Preis des Produkts in dieser Zeit geändert hat oder wenn sich die Kosten, die sich auf den Preis der Dienstleistung des Vermittlers auswirken, geändert haben, die sich daraus ergebende Preisdifferenz vom Kunden zu verlangen. Der Vermittler hat das Recht, die Bestellung zu stornieren und die Zahlung des Kunden innerhalb von 10 Werktagen zurückzuerstatten, wenn der Kunde die Preiserhöhung für ein Produkt oder eine Dienstleistung beanstandet.

23. Voraussetzung für die Bezahlung der Leistungen des Vermittlers ist die Gutschrift des Betrages auf dem Bankkonto des Vermittlers.

5. KUNDENRECHT

24. Der Kunde ist berechtigt, die Dienstleistungen des Vermittlers über die Webseite zu bestellen. Die Bestellung erfolgt gemäß dem in diesen Regeln beschriebenen Verfahren.

25. Der Kunde hat das Recht, seinen Auftrag zu stornieren. Er kann dies formlos unter Angabe der Auftragsnummer beim Vermittler beantragen. Hat der Auftragnehmer seine Tätigkeit bereits aufgenommen, so hat der Auftraggeber dem Auftragnehmer die Vergütung entsprechend dem Umfang seiner Tätigkeit zu zahlen.

26. Der Kunde hat das Recht auf den Erhalt von Newslettern und Sonderangeboten des Vermittlers auf der Website nach Erteilung seiner Zustimmung. Der Kunde ist berechtigt, seine Zustimmung zur Verarbeitung personenbezogener Daten zu Marketingzwecken jederzeit zu widerrufen, indem er dies dem Vermittler per E-Mail an info@atvido.com mitteilt.

27. Dem Kunden stehen auch andere Rechte zu, die in den vorliegenden Bedingungen und im litauischen Recht bestimmt werden.

6. VERPFLICHTUNGEN DES KUNDEN

28. Der Kunde ist verpflichtet, seinen Verpflichtungen nachzukommen und sich während der Nutzung der Website an die vorliegenden Nutzungsbedingungen sowie an alle anderen Bedingungen zu halten, die auf der Website deutlich angegeben sind, und nicht gegen geltendes Recht zu verstoßen.

29. Der Auftraggeber hat den Vermittler für die erbrachten Dienstleistungen pünktlich und in ordnungsgemäßer Form zu bezahlen.

30. Mit der Zustimmung zu diesen Geschäftsbedingungen erklärt sich der Kunde damit einverstanden, keine Waren an das Lager des Vermittlers zu senden, deren Lagerung, Handel, Transport, Handhabung, Aufbewahrung, Wartung und Auslieferung gemäß diesen Geschäftsbedingungen (siehe die in den Geschäftsbedingungen enthaltene Liste) und/oder gemäß den geltenden Gesetzen der Gerichtsbarkeit, in der das Paket empfangen, von der es geliefert oder durch die es befördert wird, verboten ist.

31. Der Kunde stimmt zu, dass die nicht abgeholten und nicht gekennzeichneten Pakete für einen Zeitraum von bis zu 90 Kalendertagen ab dem Datum ihrer Lieferung an das Lager des Spediteurs in Großbritannien im Lager des Spediteurs aufbewahrt und nach Ablauf dieser Frist vernichtet werden. Die Pakete werden 30 Tage lang kostenlos aufbewahrt. Eine längere Aufbewahrung eines Pakets ist möglich, aber jeder zusätzliche Tag der Aufbewahrung hat eine Gebühr von 1,01 EUR (ein Euro und ein Cent) zur Folge.

7. RECHTE DES ZWISCHENHÄNDLERS

33. Der Vermittler hat das Recht, die Annahme einer Bestellung aus wichtigen Gründen abzulehnen, z.B. wenn der Kunde die Bestellung nicht fristgerecht bezahlt oder nicht alle für die Ausführung der Bestellung erforderlichen Angaben gemacht hat oder wenn der Vermittler aufgrund der besonderen Eigenschaften der bestellten Waren oder aus anderen Gründen nicht in der Lage ist, diese zu liefern, wobei er den Kunden so schnell wie möglich, spätestens jedoch innerhalb von zwei Werktagen ab dem Tag der Bestellung, davon in Kenntnis zu setzen hat.

34. Der Zwischenhändler ist berechtigt, wenn das Produkt des Kunden lose im Lager des Zwischenhändlers angeliefert wurde oder wenn der Zwischenhändler eine sichere Lieferung des Produkts in der vorhandenen Verpackung für unmöglich hält, das Produkt des Kunden neu zu verpacken.

8. PFLICHTEN DES VERMITTLERS

35. Lieferung der vom Auftraggeber bestellten und bezahlten Ware durch den Vermittler.

36. Stellt der Vermittler fest, dass die Verpackung der empfangenen Ware beschädigt ist, so hat er dies dem Auftraggeber unverzüglich nach Eingang der Ware in seinem Lager mitzuteilen und nach den Weisungen des Auftraggebers über die Lieferung der Ware zu entscheiden.

37. Der Vermittler sorgt für die Sicherheit der persönlichen Daten des Kunden und gibt diese Daten ohne die Zustimmung des Kunden nicht an Dritte weiter, mit Ausnahme der Fälle, die in den Gesetzen der Republik Litauen vorgesehen sind.

38. Der Vermittler hilft dem Kunden, Streitigkeiten zwischen dem Kunden und dem Verkäufer beizulegen, und sorgt für eine angemessene Kommunikation.

8. VERBOTENE GEGENSTÄNDE

40. Der Kunde wurde darüber informiert, dass der Vermittler keine Dienstleistungen im Bereich der Annahme, der Lagerung und des Transports erbringt, die in den Geschäftsbedingungen vorgesehen sind, und dass der Versand von verderblichen Waren (Lebensmittel) und zerbrechlichen Gegenständen (Duschkabinen, Spiegel) über den Vermittler verboten ist. Der Vermittler haftet nicht, wenn der Kunde verdorbene oder beschädigte Waren erhält, die er unter Verstoß gegen diese Vorschriften versandt hat.

41. Der Kunde wurde darüber in Kenntnis gesetzt, dass es gemäß der Gesetzgebung der Republik Litauen verboten ist, im Falle der Inanspruchnahme der Dienstleistungen eines Vermittlers folgende Waren zu versenden

Betäubungsmittel und psychotrope Stoffe;
Tabakerzeugnisse und Zigaretten;
deaktivierte, entschärfte Sprengkörper, Feuerwaffen, Kriegsmunition (einschließlich Granaten, Geschosse, Patronen usw.), Luftgewehre, Kopien und Nachahmungen von Sprengkörpern oder Feuerwaffen;
explosive/aufblasbare (z. B. Airbags), entflammbare, radioaktive, giftige, toxische, oxidierende und andere gefährliche Stoffe;
Streichhölzer, Feuerzeuge oder Magnete;
Artikel, die anstößige oder vulgäre Texte oder Bilder enthalten;
Gegenstände, deren Einfuhr und Verwendung im Empfangsland verboten ist;
lebende Tiere, mit Ausnahme von Bienen, Blutegeln, Seidenspinnern, Parasiten- und Schädlingsbekämpfungsmitteln, die in registrierten Kleinpackungen an amtlich anerkannte Einrichtungen versandt werden;
alkoholische Getränke;
alkoholische Getränke in undichten Flaschen;
alle Arten von Aerosolen;
andere Gegenstände, deren Verbringung nach den Beschlüssen der Regierung der Republik Litauen verboten ist;
Münzen, Banknoten, Schecks oder Inhaberpapiere, Reiseschecks, raffiniertes oder unraffiniertes Platin, Gold oder Silber, Edelsteine, Schmuck und andere Wertgegenstände dürfen nur in bewerteten Paketen in die Länder versandt werden, in die die Einfuhr dieser Gegenstände erlaubt ist.
Fleischerzeugnisse müssen immer luftdicht verpackt sein. Die Menge der versendeten Fleischerzeugnisse muss begrenzt sein (bis zu 5 kg);
Der Versand von Produkten in Aerosolverpackungen ist verboten.
9. HAFTUNG

42. Die Haftung des Vermittlers beginnt mit der Annahme des Pakets in einem ausländischen Lager und besteht während des gesamten Transports bis zur Übergabe des Pakets an den Auftraggeber oder den von ihm gewählten Kurierdienst.

43. Der Vermittler haftet nicht für nicht in sein Lager gelieferte Ware oder für in sein Lager gelieferte mangelhafte Ware. Der Vermittler ist verpflichtet, den Kunden so schnell wie möglich über ein fehlendes oder beschädigtes Paket zu informieren und ihm Bildmaterial (Foto oder Video) des Pakets zur Verfügung zu stellen, wenn äußerlich erkennbare Schäden vorhanden sind. Um die Lieferung fortsetzen zu können, muss der Vermittler, wenn der Kunde beschließt, das Produkt in der beschädigten Verpackung zurückzusenden, die Antwort des Kunden über das weitere Vorgehen entgegennehmen und weiterleiten.

44. Der Vermittler haftet nicht, wenn die Pakete aufgrund eines Verschuldens des Auftraggebers nicht in den Lagern des Vermittlers abgeliefert wurden, z. B. wenn der Auftraggeber eine falsche Lageradresse des Vermittlers angegeben hat.

45. Der Vermittler haftet nicht, wenn der Auftraggeber verbotene Gegenstände über den Vermittler versendet hat.

46. Der internationale Güterverkehr wird durch das CMR-Übereinkommen geregelt. Der Vermittler entschädigt den Auftraggeber nach den Bestimmungen des CMR-Übereinkommens bei teilweisem oder vollständigem Verlust der Ladung. Nach dem CMR-Übereinkommen bemisst sich die Entschädigung nach dem Wert des Gutes am Ort und zum Zeitpunkt der Übernahme zur Beförderung. Der Warenwert bestimmt sich nach dem Börsenpreis oder, falls ein solcher nicht besteht, nach dem Marktpreis oder, falls ein solcher nicht besteht, nach dem Normalwert von Waren gleicher Art und Beschaffenheit. Die Entschädigung darf jedoch 8,33 Einheiten je fehlendes Kilogramm Rohgewicht nicht übersteigen.

47. Für irrtümlich angenommene Pakete, die verbotene Gegenstände enthalten, übernimmt der Agent keine Haftung und behält sich das Recht vor, ein Paket in jeder Phase der Zustellung zu öffnen und seinen Inhalt zu überprüfen, wenn der Verdacht besteht, dass das Paket verbotene Gegenstände enthält, die die menschliche Gesundheit oder andere Pakete gefährden können, sowie Gegenstände, die nicht durch das Gebiet anderer Länder befördert werden dürfen. Im Falle des Verdachts der Beförderung verbotener Waren hat der Vermittler in Übereinstimmung mit den Rechtsvorschriften der Republik Litauen geeignete Maßnahmen zu ergreifen, wie z. B. die Verweigerung der Annahme von Paketen und deren Rücksendung an den Verkäufer, wenn sie bereits angenommen wurden. In diesem Fall ist der Vermittler berechtigt (und verpflichtet), vom Auftraggeber die Erstattung aller durch das Ereignis entstandenen Kosten und Verluste zu verlangen.

48. Wird das Paket auf Wunsch des Auftraggebers von den Lagern des Vermittlers an andere Kuriere übergeben, haftet der Vermittler nicht und leistet keinen Schadenersatz für Verluste, die durch das Verschulden anderer Kuriere entstanden sind, d.h. die Haftung des Vermittlers erlischt ab dem Zeitpunkt der Übergabe des Produkts an den vom Auftraggeber gewählten Kurier.

49. Der Vermittler haftet nicht für Schäden, die entstehen, wenn die Sendung von einer staatlichen Behörde gesperrt oder beschlagnahmt wird, oder wenn in Bezug auf die Sendung ein gerichtliches Verfahren nach geltendem Recht eingeleitet wird.

10. SCHLUSSBESTIMMUNGEN

50. Der Kunde wurde darüber informiert, dass Anfragen, Wünsche oder Ansprüche per E-Mail an info@atvido.com oder per Einschreiben an die folgende Adresse an den Vermittler gesendet werden können: 41 St. John’s Way, Thetford, IP24 3NW, UK . Der Kunde ist verpflichtet, in seinem Antrag, seiner Anfrage oder seiner Beschwerde so genaue Angaben wie möglich zu machen und seine Kontaktdaten (E-Mail-Adresse – sofern vorhanden – und Telefonnummer) sowie die bevorzugte Art und Weise, wie er die Antwort erhalten möchte, anzugeben. Mangels Angabe einer bevorzugten Übermittlungsart durch den Kunden wird die Antwort auf demselben Wege übermittelt, auf dem der Antrag, die Anfrage oder die Forderung beim Vermittler eingegangen ist. Der Vermittler antwortet spätestens innerhalb von 10 Arbeitstagen nach Eingang der Beschwerde oder des Antrags.

51. Der Vermittler behält sich das unwiderrufliche Recht vor, die Allgemeinen Geschäftsbedingungen jederzeit, auf jede Art und Weise und in jedem Umfang zu ändern und zu ergänzen, der nach geltendem Recht oder nach Ermessen des Vermittlers erforderlich ist. Die aktuellste Fassung der Geschäftsordnung ist auf der Website zu finden. Die Fortsetzung der Nutzung der Website durch den Kunden oder die Erteilung von Aufträgen an den Vermittler nach einer entsprechenden Änderung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen wird als Zustimmung des Kunden zur neuen Fassung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen gewertet.

52. Die vorliegende Ordnung unterliegt dem Recht der Republik Litauen und ist nach diesem auszulegen.

53. Die Parteien lösen alle Streitigkeiten, Meinungsverschiedenheiten oder Ansprüche, die sich aus dieser Geschäftsordnung ergeben oder mit ihr in Zusammenhang stehen, im Wege von Verhandlungen. Kann die Streitigkeit nicht auf friedlichem Wege beigelegt werden, kann der Kunde die Streitigkeit der Online-Streitbeilegungsplattform der Europäischen Kommission unter http://ec.europa.eu/odr vorlegen.

54. Wenn der Kunde der Ansicht ist, dass seine Rechte in irgendeiner Phase der Ausführung des Auftrags verletzt worden sind, kann er eine Beschwerde bei der Online-Beschwerdestelle der Europäischen Kommission unter der Adresse http://ec.europa.eu/odr einreichen.

Version der Regeln: 28-06-2022

Get your UK package tax-free

Until April 1, all UK to EU shipment import taxes are covered by us